Chancenlos am Ostermontag

VfB Pfinzweiler   -   TuS Ellmendingen 2     0 : 3 (0 : 2)

Am Ostermontag hatte sich das Pfinzer Team gegen die Reserve der TuS Ellmendingen viel vorgenommen, da man den Abstand zu den Abstiegsplätzen weiter vergrößern wollte, um sicher für die Spielzeit 2017/2018 in der Kreisklasse B2 planen zu können.

Leider fanden die Hausherren vom Anpfiff weg zu keiner Zeit in die Partie und mussten den stark aufspielenden Gästen weite Teile des Spielfeldes überlassen. So kam es, dass Ellmendingen 2 bereits nach acht Minuten einen Stellungsfehler der Grün-Weißen zur Führung nutzte. Pfinzweiler fand weiterhin nicht ins Spiel, leistete sich viele Fehlpässe und unnötige Fouls. Ellmendingen hingegen verwaltete die Führung aus einer sicheren Defensive heraus, ohne sich selbst ganz große Tormöglichkeiten zu erspielen. Insgesamt war Ellmendingen an diesem Tag aber einfach kaltschnäuziger und nutzte die wenigen Chancen eiskalt, so auch nach einer knappen halben Stunde zum 0:2.
Nach dem Seitenwechsel wollte sich die Truppe von Trainer Kurt Hoffmann steigern, um den Rückstand aufzuholen. Zwar war Pfinzweiler nun spielbestimmender, allerdings mangelte es auch im zweiten Spielabschnitt an klaren Torchancen, so dass der Anschlusstreffer nicht absehbar schien. Nach einer Stunde kam Ellmendingen dann erneut vor das VfB-Tor und schlug erneut zu, was den 0:3-Endstand bedeutete. Am Ende dezimierte sich Pfinzweiler nach wiederholtem Foulspiel und der folgenden Gelb-Roten Karte noch selbst, so dass die schwache Leistung von diesem Spiel durch die Sperre auch noch Nachwirkungen in der kommenden Partie haben wird.
Denn im anstehenden Lokalduell gegen die Reserve der Spielvereinigung Conweiler-Schwann gilt es, als Team zusammen zu arbeiten, um gegen den Favoriten möglichst lange mithalten zu können.