Sieg in Pfinzweiler beschert Höfen

VfB Pfinzweiler   -   VfL Höfen     1 : 3 (0 : 0)

Gegen den hochfavorisierten Tabellenführer aus Höfen rechnete man sich auf Pfinzer Seite beim Heimspiel nur geringe Chancen aus. Dennoch wollte die Mannschaft von Trainer Kurt Hoffmann das Spiel nicht „herschenken“ und im Mannschaftsverbund große Gegenwehr leisten.

So entwickelte sich ein schnelles und intensives Spiel, bei dem sich das Pfinzer Team in jeden Zweikampf warf und die spielerische Klasse der Gäste mit Einsatz und Laufbereitschaft ausglich. Im Laufe der ersten Halbzeit konnten klare Torchancen des VfL verhindert werden, während man gleichzeitig selbst immer wieder den Abschluss suchte. Somit ging es verdientermaßen mit einem torlosen Unentschieden in die Halbzeitpause.

Mit dem Anpfiff zur zweiten Hälfte baute Höfen dann mehr Druck auf, da man mit einem Sieg in Pfinzweiler die Meisterschaft feiern wollte. Die Grün-Weißen hielten tapfer dagegen, doch in der 70. Spielminute fand der Ball nach einem Eckball aus dem Gewühl heraus den Weg in das Pfinzer Gehäuse zum 0:1. Die Hausherren ließen sich daraufhin jedoch nicht hängen, stellten taktisch um und hatten plötzlich deutlich mehr vom Spiel. Nach mehreren Chancen war es dann Christoph Peukert, der eine Flanke mit einer sehenswerten Direktabnahme im Höfener Tor unterbrachte. Dieser Ausgleich schien Höfen geschockt zu haben, denn Pfinzweiler war weiter am Drücker und hatte zehn Minuten vor Schluss per Strafstoß die Möglichkeit, die Führung zu erzielen. Leider konnte der VfL-Torhüter diesen Elfmeter parieren und fast im Gegenzug gelang Höfen per Strafstoß die erneute Führung. Der VfB warf nochmals alles nach vorne, doch dieser Mut wurde nicht belohnt, stattdessen konterte die Gäste gegen hoch stehende Hausherren und markierte mit dem 1:3 die Entscheidung.

So durften die mitgereisten Fans und Spieler des VfL Höfen nach dem Schlusspfiff die Meisterschaft der Kreisklassse B2 auf dem Rasen in Pfinzweiler feiern, wozu der VfB Pfinzweiler an dieser Stelle herzlich gratuliert und viel Erfolg für die kommende Saison wünscht.

Auf Pfinzer Seite kann man mit der kämpferischen Leistung sehr zufrieden sein, doch gilt es in den kommenden Spielen auch rechnerisch den letzten Schritt zum Klassenerhalt zu machen. Der VfB ist nun erst einmal spielfrei, bevor unter der Woche das Heimspiel gegen den TSV Schömberg ansteht.

 

Nächstes Heimspiel am Donnerstag, den 18.05.2017, um 18:30 Uhr:

VfB Pfinzweiler – TSV Schömberg