Knappe Niederlage in Engelsbrand

1.FC Engelsbrand 2   -   VfB Pfinzweiler     1 : 0 (0 : 0)

Nach den zuletzt sehr erfolgreichen Spielen musste der VfB Pfinzweiler im Verfolgerduell mit dem 1.FC Engelsbrand 2 eine Niederlage hinnehmen. Damit bleiben die Grün-Weißen zunächst zwar Dritter, der Abstand zum neuen Tabellenführer Büchenbronn 2 beträgt nun aber drei Punkte, während Verfolger Engelsbrand 2 nach Punkten gleichzog.

Bei dem Spiel gegen die FCE-Reserve fand Pfinzweiler zunächst auf dem schwer bespielbaren Platz nicht richtig in die Partie und konnte die gewohnten fußballerischen Elemente kaum zeigen. Stattdessen konnten in der Anfangsphase kaum Zweikämpfe gewonnen und Torgefährlichkeit nur durch lange Bälle ausgeübt werden. Engelsbrand 2 dagegen setzte die Pfinzer unter Druck, ohne in der ersten Spielhälfte jedoch ihrerseits ganz klare Torchancen verzeichnen zu können. Kurz vor Ende der ersten Halbzeit kam Pfinzweiler dann besser ins Spiel und hatte kurz vor dem Pausenpfiff die beste Einschußchance, als Sebastian Peuckert nach einem Konter alleinstehend vor dem gegnerischen Torhüter scheiterte.

In den zweiten 45 Minuten begann die FCE-Reserve dann erneut besser und wurde nach einem Pfinzer Fehler im Spielaufbau mit dem Führungstreffer belohnt. Mit dieser Führung im Rücken verstärkten die Hausherren die Defensive und ließen Pfinzweiler kommen, wobei sich die Gäste mit dieser Rolle sehr schwer taten und kaum Druck aufbauen konnten. Die beste Chance zum Ausgleich hatte in dieser Phase noch Tobias Walz, der nach einem weiten Ball jedoch im letzten Moment noch von einem Verteidiger am Torschuss gehindert werden konnte. So blieb es am Ende bei der knappen Führung für Engelsbrand 2, wobei man auch ehrlicherweise festhalten muss, dass der VfB an diesem Tag nicht in der Lage war, diesen Sieg zu gefährden und so nach drei siegreichen Spielen erstmals wieder eine Niederlage hinnehmen muss.

In der anstehenden Partie der Kreisklasse B2 erwartet die Hoffmann-Elf nun die Spielvereinigung Dillweißenstein. Mit neun Punkten aus sieben Spielen stehen die Gäste aktuell im gesicherten Tabellenmittelfeld, wobei das Team aus dem Hinteren Tal in dieser Saison auch immer wieder stark wechselnde Leistungen zeigte. Für den VfB Pfinzweiler wird es im Heimspiel darum gehen, wieder in die Erfolgsspur zu finden, um gegen Dillweißenstein einen Heimsieg feiern zu können.

 

Nächstes Heimspiel am Sonntag, den 15.10.2017, um 15:00 Uhr:

VfB Pfinzweiler – SpVgg. Dillweißenstein