Erster Saisonsieg durch geschlossene Mannschaftsleistung 
 
FV Langenalb 2   -   VfB Pfinzweiler     0 : 3 (0 : 1)
 
Im Nachbarschaftsduell gegen die Reserve des FV Langenalb 1932 e.V. zeigte die Pfinzer Elf über weite Strecken der Partie eine sehr gute Leistung und belohnte sich am Ende mit dem ersten Saisonerfolg.
Von Beginn an entwickelte sich ein umkämpftes, aber stets faires Spiel, in dessen Anfangsphase sich keine der beiden Mannschaften klare Vorteile erspielen konnte. Im Laufe der ersten Halbzeit tat der VFB-Pfinzweiler e.V. jedoch mehr für das Spiel und drängte die FVL-Reserve zunehmend in deren Hälfte. Torjäger Christian Marienfeld sorgte per Strafstoß nach Foul an Tobias Walz für die Gästeführung, die zu diesem Zeitpunkt durchaus verdient war. Bei hochsommerlichen Temperaturen wurden mit diesem Spielstand dann die Seiten gewechselt. 
Auch nach der Pause hatte die Hoffmann-Elf den Gegner aus einer sicheren Defensive heraus im Griff, erspielte sich einige sehr gute Torchancen und ließ selbst wenige zu. Erneut Christian Marienfeld nutzte eine dieser Möglichkeiten nach einer Stunde zum 0:2, was der Mannschaft aus Pfinzweiler zusätzlich Sicherheit gab. Bei den Gastgebern lief in der Folgezeit kaum noch etwas zusammen, wodurch Pfinzweiler zum Ende der Partie durch Kapitän Simon Fischer den 0:3-Endstand erzielen konnte. Im Vergleich zu den letzten Spielen konnte das Team sein Potential diesmal über die vollen 90 Minuten abrufen und bewies, dass mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung viel möglich ist. Getrübt wurde dieser Derbysieg lediglich durch zwei verletzte Spieler, die hoffentlich schnell wieder genesen und zu alter Stärke finden.
Am kommenden Wochenende trifft der VfB um 15 Uhr zu Hause auf den 1. FC Engelsbrand 2. Die FCE-Reserve feierte ebenfalls den ersten Saisonsieg und wird beim Gastspiel in Pfinzweiler sicherlich versuchen, diese Leistung zu bestätigen.