Starke VfB-Leistung wird mit Heimsieg belohnt

VfB Pfinzweiler - 1.FC Engelsbrand 2 2 : 0 (0 : 0)


Nach dem Sieg in der Vorwoche gegen Langenalb konnte das Team des VFB-Pfinzweiler e.V. nun auch den ersten Heimsieg feiern. Obwohl Trainer Kurt Hoffmann zwei Stammspieler ersetzen musste, stand die Pfinzer Elf geschlossen zusammen und bestätigte die zuletzt guten Leistungen.


Bei regnerischem Wetter schaffte es der VfB in der ersten Spielhälfte immer wieder, sich klare Feldvorteile zu erspielen und tauchte gerade bei Standardsituationen gefährlich vor dem Tor des FCE auf. Lediglich die letzte Konsequenz fehlte, um noch vor der Pause in Führung zu gehen.
Nach dem Seitenwechsel waren die Hausherren sofort hellwach. Nach einem schönen Spielzug über Silas Härter und Marius Sprengel spielte dieser den Ball scharf vor das Gästetor, wo Christian Marienfeld den Zweikampf gewann und zum umjubelten 1:0 einschoss. In der Folgezeit hatte die Heimelf das Geschehen weitgehend im Griff und konnte sich bei den wenigen Gästechancen auf Keeper Kevin Ziegler verlassen, der die Führung mit tollen Reflexen aufrecht erhielt. Der 1. FC Engelsbrand 2 wechselte Mitte des zweiten Spielabschnitts offensiv, wodurch sich immer wieder gute Kontergelegenheiten für den VfB ergaben. Kurz vor Schluss nutzte erneut Marienfeld eine solche Konterchance zum entscheidenden 2:0. Somit bleibt Pfinzweiler auch im vierten Spiel der Saison ungeschlagen und findet sich aktuell auf dem fünften Tabellenplatz wieder.
Im nächsten Spiel erwartet die Hoffmann-Elf ein Gastspiel bei der Reserve der SG Unterreichenbach/Schwarzenberg. Nach der Niederlage gegen Ellmendingen 2 wird die Mannschaft der SG mit Sicherheit auf Wiedergutmachung aus sein, weshalb die Pfinzer von Anfang an dagegenhalten müssen.