Erfolg im Test gegen Kreisliga-Reserve

FC Germania Singen 2   -   VfB Pfinzweiler     1 : 2 (0 : 1)

Mit lediglich einem Ersatzspieler reiste das Team von Trainer Kurt Hoffmann zu seinem zweiten Testspiel gegen den Tabellenfünften der Kreisklasse B1 Pforzheim.

Auf dem Kunstrasenplatz in Singen zeigte sich sofort, dass die Hausherren spielerisch einiges vorhatten, denn Pfinzweiler musste sich in der Anfangszeit sehr auf die Defensivaufgaben konzentrieren. Der erste Pfinzer Gegenangriff war dann sofort von Erfolg gekrönt, denn die mustergültige Flanke von Marius Sprengel konnte Tobias Stange per Kopf zum 0:1 verwerten.

In der Folge schalteten die Grün-Weißen immer wieder blitzschnell um und hätten noch den ein oder anderen Treffer erzielen können, doch der finale Pass fand zu selten den Mitspieler. Singen konnte seine optische Überlegenheit nur sehr selten in klare Möglichkeiten ummünzen, so dass es zur Halbzeit immer noch 1:0 für die Gäste stand.

Nach der Pause wechselte Singen fast die komplette Mannschaft durch und verlor so etwas den Faden, während die Pfinzer weiter aus einer sicheren Abwehr heraus gefährlich konterten. Leider verletzte sich Keeper Kevin Ziegler in einer Aktion unglücklich am Knie und war so in der Folge nicht voll belastbar, was sich beim 1:1-Ausgleich in der 73. Minute zeigte. In einer normalen Situation hätte der sonst sichere Torhüter den Ball wohl einfach aufgenommen, doch durch die Verletzung konnte er den FCG-Stürmer nicht am erfolgreichen Torabschluss hindern. Trainer Kurt Hoffmann wechselte danach Feldspieler Mario Mayer als Torhüter ein, da es bei Kevin Ziegler nicht mehr weiter ging. In der Folge stellte der VfB offensiv um und attackierte Singen nun früher, wodurch Pfinzweiler zu mehreren Torchancen kam. Den Siegtreffer in der 85. Minute markierte schließlich Simon Fischer, der im Mittelfeld den Ball eroberte und sich dann von mehreren Gegenspielern nicht bremsen ließ. Am Ende versenkte er den Ball souverän im langen Tor-Eck der Hausherren. So konnte Pfinzweiler nach dem Schlusspfiff den ersten Erfolg im Jahr 2019 feiern, der durch eine tolle Mannschaftsleistung und großes Engagement zu Stande kam.

Bevor am 03. März das abschließende Testspiel zuhause gegen den SV Ottenhausen auf dem Plan steht, wird sich das Team nun noch zwei Wochen im Training „quälen“ müssen. Mit solchen Leistungen wie in den ersten Tests gegen Birkenfeld 2 und Singen 2 kann man aber durchaus gespannt sein, ob nicht die ein oder andere Überraschung in der Rückrunde möglich ist.

 

Vorbereitungsspiele

Sonntag, den 03.03.2019, um 10:30 Uhr: VfB Pfinzweiler – SV Ottenhausen

 

Erstes Rückrunden-Spiel

Sonntag, den 10.03.2019, um 15:00 Uhr: VfB Pfinzweiler – TuS Ellmendingen