Heimniederlage nach unterirdischer Leistung

VfB Pfinzweiler   -   SpG Unterreichenbach/Schwarzenberg 2     1 : 3 (0 : 1)

Auch gegen den Tabellennachbarn aus Unterreichenbach und Schwarzenberg konnte die Hoffmann-Elf nicht den ersehnten ersten Sieg im Kalenderjahr 2019 einfahren. Dies lag nicht einmal daran, dass der Gegner deutlich überlegen war, sondern an der durch die Bank schwache Leistung der Hausherren.

Die Pfinzer konnten auch diesem Spiel, wie es in den vorangegangenen Partien bereits auffällig gewesen war, von Beginn an kaum ihren Stempel aufdrücken, sondern sahen sich in die neuformierte Defensive gedrängt. Zwar bekam man im Laufe der Partie etwas mehr Zugriff auf das Spiel und hatte hier und da im Ansatz auch die bessere Spielanlage, doch wirklich gefährlich wurde es für das Tor der Gäste selten. Auf der Gegenseite konnte die SpG-Reserve nach einer knappen halben Stunde jubeln, da ein Angreifer kaum gestört wurde und sein Schuss von der Strafraumgrenze den Weg in das Pfinzer Toreck fand.

Nach dem Seitenwechsel wollten die Grün-Weißen „das Ruder nun herumreißen“, doch sie wurden von einem Konter der Gäste-Elf eiskalt erwischt, so dass nach nur zwei Minuten in Halbzeit 2 0:2 stand. Trainer Hoffmann versuchte seinem Team mit frischem Personal neue Impulse zu geben, was in Person von Muhammed Suwareh und dessen Anschlusstreffer in der 58. Spielminute gelang. Leider war dies eine der seltenen, herausgespielten Torchancen, denn Unkonzentriertheiten und mangelnde Präzision ließen das Spiel des VfB meist im Ansatz ersticken. Ein solches Beispiel war der Treffer zum 1:3, denn ein katastrophaler Fehlpass aus dem Abwehrzentrum brachte die SpG vor dem gegnerischen Tor in Ballbesitz, die dies eiskalt zur Vorentscheidung nutzten. Danach zogen sich die Gäste weitestgehend zurück und verwalteten die Führung, zumal Pfinzweiler mit den nun vorhandenen Feldvorteilen an diesem Tag absolut nichts anfangen konnte. So blieb es bei der verdienten Niederlage, die sich das Team voll und ganz selbst zuzuschreiben hat und wodurch Unterreichenbach/Schwarzenberg 2 den VfB in der Tabelle überholte.

Die Spieler sollten sich nun wirklich Gedanken über die letzten Leistungen und die teilweise erschreckende Einstellung machen, denn nach dem spielfreien Wochenende gastiert der bisher unbesiegte Tabellenführer SV Kickers Pforzheim „uf d’r Pfenz“. Mit einer solchen Leistung wie zuletzt wird man gegen diesen Gegner mit Sicherheit ordentlich unter die Räder kommen, womit das Selbstvertrauen und der Vorsprung auf die Abstiegsplätze immer geringer wird. Vielleicht besinnt sich das VfB-Team aber auch langsam wieder auf seine Stärken, so dass vielleicht eine Überraschung möglich ist.

 

Nächstes Heimspiel am Sonntag, den 28.04.2019, um 15:00 Uhr:

VfB Pfinzweiler – SV Kickers Pforzheim