VfB erarbeitet sich Sieg in Schwarzenberg

Im zweiten Auswärtsspiel hintereinander waren die Mannen von Trainer Kurt Hoffmann bei der A-Klassen-Reserve der SpG. Unterreichenbach/Schwarzenberg gefordert. Bestes Fußballwetter ließ dabei auf ein ansprechendes Fußballspiel hoffen, doch bereits die Anfangsphase war eher zerfahren und von vielen Fouls bestimmt.

Die Spielgemeinschaft hatte in der Anfangsphase etwas mehr Ballbesitz, doch die Pfinzer Defensive stand stabil und ließ kaum Torchancen zu. Leider waren die Grün-Weißen in der ein oder anderen Situation etwas schläfrig, so dass ein schnell ausgeführter Freistoß in die Spitze gespielt werden konnte und von dort am chancenlosen Keeper Kevin Ziegler vorbei im Tor untergebracht wurde. Daraufhin war von den Pfinzern mehr gefordert, die im Laufe der ersten Hälfte mehr und mehr ihre spielerische Überlegenheit ausspielten und Torchancen kreierten. So auch beim umjubelten Ausgleichstreffer für Pfinzweiler, als Marius Sprengel mit einem sehenswerten Pass Tobias Walz über die rechte Außenbahn schickte, der seinen Gegenspieler überlief und in der Mitte mustergültig Silas Härter bediente, der eiskalt zum 1:1 vollstreckte.

Nach dem Seitenwechsel war das Spiel weitestgehend ausgeglichen, denn beide Teams neutralisierten sich im Mittelfeld und die ganz klaren Chancen blieben Mangelware. Erst ein feiner Ball von Silas Härter in den Lauf von Marius Sprengel sorgte für Gefahr und der Mittelstürmer des VfB nutzte diese Möglichkeit und markierte das 2:1 für Pfinzweiler. Unterreichenbach/Schwarzenberg 2 stemmte sich nun gegen die drohende Niederlage, doch die Pfinzer Abwehrreihe und die sehr starke Mittelfeldzentrale um Moritz Finkenzeller und Sebastian Peukert ließ den Hausherren kaum Platz zur Entfaltung. Im Gegenzug hätten die Grün-Weißen die Entscheidung herbeiführen können, da es gegen die aufgerückte Heimelf mehrere sehr gute Kontermöglichkeiten gab, diese jedoch nicht genutzt werden konnten. So blieb es am Ende bei einem verdienten Auswärtssieg der Pfinzer, die gegen die körperlich sehr robust agierenden Gastgeber standhielten, wodurch der VfB auswärts weiter ungeschlagen bleibt.

Am kommenden Wochenende ist der VfB Pfinzweiler erstmals in der Saison 2018/2019 spielfrei. Erst am Sonntag, den 14.10., greifen die Grün-Weißen wieder ins Geschehen ein. Dann erwartetet der ungeschlagenen Tabellenführer SV Kickers Pforzheim die auswärtsstarke Truppe um Kapitän Simon Fischer. Der Aufsteiger, der mit dem neuformierten Team große Ziele ausgerufen hat, wird der Favoritenrolle bisher absolut gerecht, so dass es für die Grün-Weißen eine ganz harte Aufgabe wird, um die Auswärtsserie beizubehalten. Das Team freut sich auf zahlreiche Unterstützer im Stadion auf der Wilferdinger Höhe.