Geschlossene Mannschaftsleistung bei Heimsieg

VfB Pfinzweiler   -   1. FC Steinegg     2 : 0 (0 : 0)

Mit dem 1. FC Steinegg erwarteten die Pfinzer einen Aufsteiger, der mit bislang 14 Punkten einen sehr guten Start in die Saison 2018/2019 gehabt hatten. Der VfB hingegen musste nach zuletzt wechselhaften Leistungen beweisen, dass man auch gegen Mannschaften aus dem oberen Tabellenbereich erfolgreich sein konnte.

 

Bei sonnigem Herbstwetter entwickelte sich eine ordentliche Partie, die zunächst von einer sicheren VfB-Defensivleistung geprägt war, gegen die die Gäste kaum Mittel fanden. Die Konter der Grün-Weißen waren bis dahin allerdings auch noch nicht zielführend, so dass auch für Pfinzweiler kaum Torchancen zu verzeichnen waren.

Trainer Kurt Hoffmann schien in der Halbzeitpause wieder einmal die richtigen Worte gefunden zu haben, denn die Pfinzer legten nach Wiederanpfiff los wie die Feuerwehr. Ein schneller Angriff über Rene Paschold wurde so zur umjubelten Führung durch Maximilian Daß abgeschlossen. Pfinzweiler schaffte es, die gute Leistung aus Durchgang eins auch in die zweiten 45 Minuten zu transportieren. So erarbeiteten sich die Grün-Weißen auch in der Folge aus einer souveränen Defensive immer wieder gute Torchancen, während die Gäste mit zunehmender Spielzeit scheinbar verzweifelten. Nach 75 Minuten war es dann erneut Top-Torjäger Maximilian Daß, der nach toller Vorarbeit von Silas Härter und Rene Paschold zunächst am Torhüter scheiterte, im Nachsetzen den Ball aber dennoch zur Vorentscheidung im FCS-Tor unterbrachte. Mit dieser 2:0-Führung im Rücken ließ sich das Hoffmann-Team nicht mehr in Bedrängnis bringen und hätte diese am Ende vielleicht sogar noch ausbauen können, doch der Fokus war bis zum Ende auf eine sichere Abwehrarbeit gesetzt, die letztendlich der Schlüssel für den zweiten Heimsieg in Folge war.

Am kommenden Sonntag wird der VfB beim nächsten stark gestarteten Aufsteiger erwartet. Der Sportclub Pforzheim steht aktuell auf dem dritten Tabellenplatz und wird also erneut eine harte Nuss. Mit einer solchen Leistung wie gegen Steinegg, sollte aber auch hier ein Punktgewinn möglich sein.

 

Nächstes Heimspiel am Sonntag, den 18.11.2018, um 14:30 Uhr:

VfB Pfinzweiler – 1.FC Engelsbrand 2